Vision in Bildern: Imagevideo für die JOB Group

JOB Group Dreh

Unternehmen, egal ob groß oder klein, stehen vor großen kommunikativen Herausforderungen. Die Märkte – und damit auch die Unternehmen selbst – ändern sich permanent und grundlegend. Dienstleistungen und Produkte werden komplexer und unübersichtlicher. Diese Vielschichtigkeit gilt es kommunikativ zu transportieren und Kunden wie Mitarbeitern zu vermitteln. Der Imagefilm oder das Imagevideo können in diesem Prozess eine entscheidende Rolle spielen.

Gib´ mir Emotionen

Denn keine andere Kommunikationsform ist in der Lage, beim Rezipienten so intensive und nachhaltige Emotionen hervorzurufen. Der Mensch ist ein Sinneswesen und genau diese Sinne werden von audiovisuellem Filmmaterial gleich doppelt angesprochen. Das Video ist viel effizienter, was die Vermittlung von Information angeht. In einer Minute Bildmaterial kann ein Äquivalent von 1.800.000 Wörtern kommuniziert werden. Ein kurzes Video kann sich der User zwischendurch anschauen.

Türöffner zu Unternehmen und Marken

Der Film beeinflusst wie kaum ein anderes Medium unsere Wahrnehmung von der Welt. Er bietet durch seine Möglichkeiten eine breite Palette an kompositionellen Werkzeugen, mit denen sich komplexe Zusammenhänge allgemein verständlich und einfach begründen lassen. Wenn er gut gemacht ist, wird der Imagefilm zum Türöffner für Unternehmen. Der Wunsch nach einer Beschäftigung mit dem Unternehmen oder den Produkten kann so wachsen. Denn das Imagevideo gibt dem, was sonst nur hinter Fabrikmauern abläuft, ein Gesicht. Nähe, Vertrauen und Glaubwürdigkeit werden geschaffen – und das sind gerade in schwierigen Zeiten wertvolle Güter.

Achtung! Nicht langweilen

Leider existieren auch heute noch langweilige und Stereotypen bedienende Filmchen mit Überlänge. Ein gut gemachter Imagefilm repräsentiert das Wesen eines Unternehmens, macht Konzepte und Visionen erfahrbar und bleibt Kopf des Kunden.

Google und Facebook und ihr Herz für Videos

Doch damit das Video in den Kopf kommt, muss es auf die Website bzw. auf eines der relevanten Videoportale. Die Zahl der Portale ist in den letzten Jahren gestiegen, genauso wie die Zahl der User, die Videos im Netz schauen. Google und Facebook haben den Trend erkannt und ihre Infrastrukturen dementsprechend angepasst. Google beispielsweise belohnt Websites, in denen Videos eingebunden sind mit einer besseren Platzierung in den Suchergebnissen. Video- oder Content-Marketing macht also auch SEO-technisch hohen Sinn. Um Videos schneller anzusehen, wurde die Autoplay-Funktion eingeführt, mit der Filme direkt automatisch gestartet werden. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass User die Filme anschauen und macht Facebook zu einem guten Verteiler für Videos.

Der Film für die JOB Group

Für die JOB Group aus Ahrensburg haben wir ein neues Imagevideo gedreht. 90 km Kabel, eine siebenköpfige Filmcrew und zwei Kameras haben Mensch und Maschine der JOB Group ins Scheinwerferlicht gebracht. Das Ziel war es, die Werte der Unternehmensgruppe im neuen Licht erstrahlen zu lassen. Highlights der Dreharbeiten waren die Zeitlupenaufnahmen einer zerplatzenden Thermo Bulb und ein künstliches Feuer. Eine High-Speed-Kamera, die mehr als 10.000 Bilder in der Sekunde aufnimmt, fing die spannenden Momente in gestochen scharfer Qualität ein. Jürgen Teschner, Chief Marketing, Sales & Applications bei JOB Thermo Bulbs: „Es ist faszinierend, wenn man diesen Moment zum ersten Mal in Zeitlupe sieht.“ Möglich wurde diese Arbeit nur mit einem Team, dass Film atmet. Henning Windelband von Youngfilms www.youngfilms.de und sein Team haben hier ganze Arbeit geleistet.

Nur einen Moment ...